Welche rechtlichen Kriterien gibt es bei der Beurteilung von Azubis?

Hallo an alle Berufs- und Weiterbildungspädagogen. Im Themenfeld: „Beurteilung von Azubis“ gehen wir heute der Frage auf den Grund: Welche rechtlichen Kriterien gibt es bei der Beurteilung von Azubis?

Beurteilung

Was sind die Grundlagen für die Erstellung eines Arbeits- bzw. Ausbildungszeugnisses?

Marcel: Dann legen wir mal los mit den rechtlichen Kriterien bei der Beurteilung von Azubis. Die sind doch Grundlage für die Erstellung eines Arbeits- bzw. Ausbildungszeugnisses.

 

Was steht in §630 BGB?

Andreas: Genau. Und darüber gibt uns der Paragraf 630 im BGB eine Auskunft.

Silke: Und im Paragraf 630 im BGB geht es um die Pflicht zur Zeugniserteilung. Im Gesetzestext heißt es: Bei der Beendigung eines dauernden Dienstverhältnisses kann der Verpflichtete von dem anderen Teil ein schriftliches Zeugnis über das Dienstverhältnis und dessen Dauer fordern. Das Zeugnis ist auf Verlangen auf die Leistungen und die Führung im Dienst zu erstrecken. Die Erteilung des Zeugnisses in elektronischer Form ist ausgeschlossen. Wenn der Verpflichtete ein Arbeitnehmer ist, findet § 109 der Gewerbeordnung Anwendung.

 

Welche Informationen erhalten wir in §109 Gewerbeordnung?

Marcel: Und wenn ich mir den nächsten Hinweis im § 109 der Gewerbeordnung ansehe, heißt es dort: Der Arbeitnehmer hat bei Beendigung eines Arbeitsverhältnisses Anspruch auf ein schriftliches Zeugnis. Das Zeugnis muss mindestens Angaben zu Art und Dauer der Tätigkeit (einfaches Zeugnis) enthalten. Der Arbeitnehmer kann verlangen, dass sich die Angaben darüber hinaus auf Leistung und Verhalten im Arbeitsverhältnis (qualifiziertes Zeugnis) erstrecken.

Silke: Na da haben wir es ja. In Beurteilungen von Azubis werden ja auch die Leistungen und das Verhalten beurteilt.

Andreas: Und bei der Leistung geht es um die Arbeitsmenge und Arbeitsgüte. Wogegen mit Verhalten das Sozialverhalten, wie zum Beispiel die Teamfähigkeit oder die Kundenorientierung gemeint ist.

Marcel: Sind das denn alle rechtlichen Kriterien in der Beurteilung von Azubis? Oder gibt es noch mehr?

 

Welche Rolle spielt der Betriebsrat bei der Beurteilung von Azubis?

Silke: Was ist denn, wenn es einen Betriebsrat gibt?

Marcel: Ja, stimmt. Daran habe ich gar nicht gedacht. Aber du hast recht.

Andreas: Na dann schauen wir doch mal ins Betriebsverfassungsgesetz.

 

Welche Inhalte finden wir in §82 BetrVG?

Silke: Gute Idee. Ich stoße da gleich auf den Paragrafen 82. Anhörungs- und Erörterungsrecht des Arbeitnehmers. Dort steht im Absatz 2: Der Arbeitnehmer kann verlangen, dass ihm die Berechnung und Zusammensetzung seines Arbeitsentgelts erläutert und dass mit ihm die Beurteilung seiner Leistungen sowie die Möglichkeiten seiner beruflichen Entwicklung im Betrieb erörtert werden.

 

Was steht in §94 BetrVG?

Marcel: Im Paragraf 94 Betriebsverfassungsgesetz geht es zusätzlich um Beurteilungsgrundsätze.

Silke: Ja, ich habe das gerade vor mir. Da steht: Personalfragebögen bedürfen der Zustimmung des Betriebsrats. Und im Absatz 2: Dies gilt auch für die Aufstellung allgemeiner Beurteilungsgrundsätze.

Andreas: Also eigentlich sind ja manche Rechtsfragen einfach zu beantworten, wenn man im Gesetz nachschlagen kann.

 

Video: Welche rechtlichen Kriterien gibt es bei der Beurteilung von Azubis?

 

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

COACHING VOM IHK-PRÜFER

JETZT MEHR ERFAHREN!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

AUSBILDERWELT UG hat 4,85 von 5 Sternen 398 Bewertungen auf ProvenExpert.com