Interaktives Online-Lernen in der Ausbildung

Im Rahmen des interaktiven Lernens können verschiedene Hilfsmittel eingesetzt werden. Anwendung und Nutzen im digitalen Zeitalter. Praktische Anwendung: Tipps und Tricks!

Interaktives Online-Lernen in der Ausbildung

Anwendung und Nutzen – Interaktives Online-Lernen in der Ausbildung

Die fortschreitende Digitalisierung hat in den vergangenen Jahren auch in der Bildungslandschaft tiefgreifende Veränderungen hervorgerufen. In diesem Zusammenhang gewinnt das interaktive Online-Lernen im Rahmen beruflicher Ausbildungen zunehmend an Bedeutung. Die Erweiterung der herkömmlichen Lernmethoden um interaktives Online-Lernen eröffnet neue Chancen und Perspektiven. Wir erklären im Folgenden, wie digitale Medien in der Ausbildung angewendet und optimal genutzt werden können.

 

Interaktives Lernen im digitalen Zeitalter

„Wenn alles schläft und einer spricht, so nennt man dieses Unterricht“ – so zumindest lautet ein alter Schülerwitz. Überspitzt beschreibt der Witz den traditionellen Frontalunterricht. Der Lehrer versorgt die Schüler mit Informationen, die sie sich im besten Falle merken. Hinzu kommen reaktive Elemente. Der Lehrer stellt Fragen und Lernerfolge werden in Form von Klausuren überprüft. Das interaktive Lernen hingegen ist ein pädagogischer Ansatz, der darauf ausgerichtet ist, Wissen und Fähigkeiten zu erwerben, indem man sich auf Interaktionen zwischen den Schülern sowie zwischen Schülern und Lehrern konzentriert. Beim interaktiven Lernen tragen Lehrer und Schüler bzw. Auszubildende gemeinsam zum Lernprozess bei. Es handelt sich um einen modernen und vielseitigen Ansatz, der sich nicht nur auf theoretische Konzepte beschränkt, sondern sehr gut für praktische Anwendungen genutzt werden kann. Beim interaktiven Lernen können klassische Unterrichtsmethoden wie Gruppenarbeiten und Rollenspiele ebenso genutzt werden wie moderne Online-Modalitäten.

 

Interaktiv Lernen mit modernen Medien

Im Rahmen des interaktiven Lernens können verschiedene Hilfsmittel eingesetzt werden. Im digitalen Zeitalter gehören dazu interaktive Displays, Apps, Online-Plattformen und Online-Lerngruppen. Obwohl die Technologien, die dem digitalen interaktiven Lernen zugrunde liegen, verhältnismäßig neu sind, sind sie längst keine Randerscheinungen mehr. Kinder und Jugendliche gehen selbstverständlich mit den modernen Bildschirmmedien um und nutzen Tablet und Smartphone längst nicht nur zu Unterhaltungszwecken, sondern als praktische Werkzeuge, um zu erforschen, zu gestalten und um sich auszudrücken. Ein besonderer Vorteil des interaktiven Online-Lernens ist, dass Kinder und Jugendliche am besten von Gleichaltrigen lernen. Wenn sie Gleichaltrige dabei sehen, wie sie etwas tun, fällt es ihnen leichter, selbst aktiv zu werden. Darüber hinaus macht das interaktive Lernen Erfolge in der Regel sofort sichtbar.

Einer Studie zufolge besitzt jeder zweite Jugendliche ein Tablet oder hat Zugang zu einem Tablet. Durchschnittlich 67,8 Stunden pro Woche waren 16- bis 18-Jährige im Jahr 2022 mit Smartphone und Co. online. Mobil unterwegs zu sein ist für Jugendliche zudem in der Regel besonders günstig. Einige Mobilfunkanbieter bieten spezielle Mobilfunktarife für junge Leute an. Diese kosten weniger als andere Tarife und sind damit eine gute Möglichkeit, um etwas Geld zu sparen. Warum also nicht die digitalen Medien als Werkzeug zum Lernen gebrauchen und sich ihre Beliebtheit für eine gute Ausbildung zunutze machen?

 

Vorteile des interaktiven Lernens in der Ausbildung

Um Fähigkeiten für die heutige Zeit auszubilden und zu entwickeln, profitieren Lernende von Technologien, die unsere Sprache sprechen – nicht zuletzt in Hinblick auf all das, was in Zukunft durch KI, AR und VR in vielen Branchen auf uns zukommt. Das interaktive Lernen ist zudem eine willkommene Erweiterung der Lehrmethoden, die unterschiedliche Lerntypen anspricht. Wer eine bestimmte Art des Lernens weniger gut beherrscht, ist mit interaktivem Lernen weniger stark benachteiligt. Der Vorteil interaktiver Lerntechnologien besteht darin, dass jeder auf eine Weise lernen kann, die ihn anspricht. Die Voraussetzung dafür ist, dass die genutzte Technologie angemessen durch Lernsoftware, Systeme und Protokolle unterstützt wird.

 

Praktische Anwendung: Tipps und Tricks

Interaktive Lernaktivitäten sind sehr gut geeignet, um Neugierde bei den Lernenden zu wecken und sie über die Neugierde zum Wissenserwerb zu führen. Um interaktive Ausbildungsinhalte zu erstellen, sollten folgende Elemente genutzt werden:

  • Multimedia-Elemente wie Videokonferenzen
  • Online-Plattformen
  • Virtuelle Whiteboards
  • Gamification-Elemente
  • Soziale Medien für kollaboratives Lernen und besseren Austausch

Eine sehr gute Möglichkeit zur Erstellung individueller interaktiver Online-Inhalte ist die Verwendung von speziellen Tools. Es gibt heutzutage unterschiedliche Autorentools, die alle ihre jeweiligen Stärken und Schwächen aufweisen. Unabhängig davon, für welches Tool zur Erstellung von Lerninhalten man sich entscheidet, ist eines wichtig: Es muss über einen Interaktivitäts-Builder verfügen. Zudem ist es essenziell, auf überflüssige interaktive Elemente zu verzichten, damit die Lerninhalte übersichtlich bleiben und nicht zu „verspielt“ wirken.

Ferner gibt es inzwischen zahlreiche Online-Ressourcen sowie Apps, die Lehrenden helfen, interaktive Lernräume für Tablet und Smartphone zu gestalten.

 

Herausforderungen beim Online-Lernen

Trotz der vielen Vorteile gibt es auch bestimmte Herausforderungen, die im Rahmen des interaktiven Online-Lernens bedacht werden sollten. So birgt diese Form des Lernens das Risiko eines Mangels an persönlicher Interaktion und damit ein gewisses Potenzial für soziale Isolation. In diesem Zusammenhang ist es wichtig, dass Lehrende eine ausgeglichene Mischung aus interaktivem Online-Lernen und dem Lernen mit anderen vor Ort fördern. Zudem sollten vorwiegend Tools und Lernplattformen genutzt werden, die eine soziale Vernetzung und die Zusammenarbeit der Lernenden fördern. Ein virtuelles Klassenzimmer kann Funktionen wie Live-Chats und Live-Videokonferenzen oder Gruppendiskussionen ermöglichen.

Darüber hinaus müssen die Lehrenden dafür Sorge tragen, dass technologische und andere Barrieren beim Zugang zum Online-Lernen überwunden werden. Sie sollten darauf achten, Online-Lernplattformen und Tools mit benutzerfreundlichen Schnittstellen, mobilitätsgerechten Designs und unterstützenden Technologien zu wählen, um einen inklusiven Zugang für Lernende mit Behinderungen zu gewährleisten. Benutzerfreundliche Schnittstellen erleichtern den Auszubildenden die Navigation in Online-Kursen und den Zugang zum Lernmaterial. Mobiles Design ermöglicht es, auf Smartphones oder Tablets zu lernen, was für die bestmögliche Flexibilität sorgt. Unterstützende Technologien wie Bildschirmlesegeräte und Untertitel stellen sicher, dass Lernende mit Seh- oder Hörbehinderungen in vollem Umfang an Online-Kursen teilnehmen können.

Bildquelle: Foto von Thirdman von pexels.com

1Kommentieren
  • Karim
    Posted at 16:16h, 26 März Antworten

    Da bin ich aber voll auf eurer Seite. Ich glaube jegliche Studien belegen, dass Frontalunterricht, einfach nicht die beste Lernmethode ist. Bei mir ist das Motto: learning bei doing. Anders kann ich mir Sachen nicht merken, so bleibt es auch in meinem Gedächtnis. Zum Beispiel hatten mein Dad und ich mal einen Unfall mit dem Wohnmobil als wir ihn falsch beladen hatten und er in einer Kurve umgefallen ist. Mein Vater hat mir dann gezeigt wie das mit einer Radlastwaage nicht funktioniert und 10 Jahre später weiß ich es immer noch. Gestern hatte ich 7 Stunden Unterricht und obwohl ich aufgepasst habe, weiß ich nur noch einen Bruchteil. In den Stunden, wo wir aktiv mitarbeiten, weiß ich danach aber, wie es geht. Das sagt schon alles!

Kommentar schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

AUSBILDERWELT UG hat 4,85 von 5 Sternen 394 Bewertungen auf ProvenExpert.com