Welche drei Gütekriterien in Prüfungen müssen beachtet werden?

Hallo an alle Berufs- und Weiterbildungspädagogen. Im Themenfeld: „Prüfungsgestaltung“ gehen wir heute der Frage auf den Grund: Welche drei Gütekriterien in Prüfungen müssen beachtet werden?

Gütekriterien

Welche Gütekriterien müssen bei der Durchführung von Prüfungen eingehalten werden?

Marcel: Welche Gütekriterien müssen denn bei der Durchführung von Prüfungen eingehalten werden?

Andreas: Um die sogenannten „Messfehler“, die bei der Erfassung von Leistungen in einer Prüfung, möglichst gering zu halten, sind folgende drei Gütekriterien relevant: Objektivität, Reliabilität und Validität.

Silke: Kannst du diese Begriffe mal näher erläutern.

 

Was versteht man unter Objektivität bei der Durchführung von Prüfungen?

Andreas: Bei der Objektivität fragt man sich: Sind die Ergebnisse einer Prüfung unabhängig von der durchführenden Person? Sind die Ergebnisse einer Prüfung unabhängig davon, wer diese durchführt, auswertet oder interpretiert?

Marcel: Welche konkreten Fragen kann man sich stellen, um eine standardisierte und faire Beurteilung der Leistungen zu gewährleisten?

Andreas: Zum Beispiel: Kämen andere bewertende Personen zum selben oder einem ähnlichen Ergebnis? Sind Musterlösungen vorhanden? Oder: Sind das Prüfungssetting und die Kriterien den Prüflingen im Voraus bekannt?

 

Was bedeutet der Begriff: Reliabilität?

Silke: Und was bedeutet der Begriff: Reliabilität?

Andreas: Mit Reliabilität ist die Zuverlässigkeit gemeint. Also: Wie genau bzw. zuverlässig misst die Prüfung die zu prüfenden Merkmale? Führt die Prüfung bei der nächsten Durchführung oder bei einer Parallelgruppe zu einem vergleichbaren Ergebnis? Bei wiederholter Messung gibt es also die gleichen Ergebnisse. Das Beachten der Beurteilungsfehler kann auch zu einer höheren Zuverlässigkeit beitragen.

 

Was versteht man unter Validität?

Silke: Ah, verstehe. Und der Begriff: Validität?

Andreas: Validität bedeutet Gültigkeit. Also, misst die Prüfung, was sie messen soll? Deckt eine Prüfung den Umfang der Lernziele repräsentativ ab? Messen die Prüfungsaufgaben die in den Lernzielen definierten Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten (also die berufliche Handlungskompetenz)?

Marcel: Und wie werden zum Beispiel Prüfungsfragen auf die Validität überprüft?

Andreas: Jede Prüfungsfrage wird dahingehend überprüft, ob sie „misst, was die Prüfung messen soll“, d. h. misst die Frage eines der Lernziele? Fragen könnten sein: Misst jede einzelne Frage das, was sie zu messen vorgibt? Was wird mit der ausgewählten praktischen Prüfung effektiv überprüft? Und: Orientieren sich die Fragestellungen an der Praxis?

 

Zusammenfassung der Gütekriterien

Silke: Also müssen Prüfungen objektiv, verständlich und eindeutig sein, die berufliche Handlungskompetenz überprüfen, zuverlässige Ergebnisse liefern und tatsächlich das prüfen, was sie inhaltlich prüfen sollen.

Andreas: Perfekt. Besser kann man es nicht beschreiben.

 

Video: Welche drei Gütekriterien in Prüfungen müssen beachtet werden?

 

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

COACHING VOM IHK-PRÜFER

JETZT MEHR ERFAHREN!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

AUSBILDERWELT UG hat 4,85 von 5 Sternen 398 Bewertungen auf ProvenExpert.com