So motivieren Sie Ihren Azubi in der AEVO Prüfung richtig

In diesem Video geht es um die häufig gestellte Frage im Fachgespräch der praktischen AEVO Prüfung: Wie motivieren Sie Ihren Azubi?

motivieren AEVO Prüfung

Frage im Fachgespräch der AEVO Prüfung: Wie motivieren Sie Ihren Azubi?

Wie man am besten darauf antworten kann und welche Fragen die Prüfer noch zum Thema: Motivation stellen, dass schauen wir uns jetzt näher an.

Frage: Wenn ich jetzt nun im Fachgespräch bin. Welche Frage zum Thema: Motivation kann denn nun von einem Prüfer kommen?

Antwort: In aller Regel: Wie haben Sie ihren Azubi motiviert? Oder manchmal auch: War denn Ihr Azubi motiviert.

Frage: Naja bei der letzten Frage würde ich dann antworten: Ja, klar war mein Azubi motiviert.

Antwort: Aber mal ehrlich, das wird doch als Antwort nicht ausreichen. Denn der Prüfer würde weiterfragen: Was haben Sie denn getan, um Ihren Azubi zu motivieren.

Frage: Ja was kann man da schon tun. Entweder mein Azubi hat Interesse an dem was ich ihm zeigen will oder eben nicht.

Antwort: Na ganz so einfach kannst du dir das jetzt nicht machen. Schließlich steuerst du doch als Ausbilder deine Lehrunterweisungen. Da kannst du schon was tun.

Frage: Ja und was soll das bitte schön sein.

Antwort: Na vielleicht kannst du ja das Interesse deines Azubis wecken.

Frage: Woher soll ich denn wissen, welche Interessen mein Azubi hat. Und gerade in der praktischen AEVO-Prüfung, wo vielleicht ein Prüfer die Rolle des Azubis übernimmt. Den kenn ich doch gar nicht.

Antwort: Na, da kann man den Azubi doch bestimmt fragen. Zum Beispiel wie es dem Azubi im Unternehmen so gefällt und welche Aufgaben er am liebsten mag. In der Regel lassen die sich die Prüfer, die die Rolle des Azubis übernehmen vom Ausbilder führen.

Frage: Ja und wie sollte ich meinen Azubi in der praktischen AEVO-Prüfung führen, damit er motiviert ist?

Antwort: Auf jeden Fall sollte man erst mal selbst Freude an der Sache haben. Denn das alleine kann sich bereits auf den Azubi übertragen. Dann beobachtet man kurz den Azubi wie er reagiert. Findet er die Sache auch toll, dann ist alles gut. Aber wenn nicht, dann muss man als Ausbilder reagieren.

 

Den Azubi extrinsisch motivieren in der AEVO Prüfung

Frage: Ja, und wie bitte schön soll man reagieren?

Antwort: Zunächst würde ich einen extrinsischen Impuls setzen.

Frage: Hääh, was heißt denn jetzt bitte schön extrinsisch?

Antwort: Dabei ging es doch um einen Anreiz von außen. Wie zum Beispiel: Lob, Anerkennung oder Belohnung.

Frage: Soll ich jetzt meinen Azubi belohnen und Geld geben, damit er mitmacht.

Antwort: Nun ja, wenn der Azubi gut war uns alles richtig gemacht hat, sollte man ihn auf jeden Fall loben und seine Leistung anerkennen. Aber am Anfang der Unterweisung könnte man dem Azubi etwas in Aussicht stellen. Als extrinsischen Anreiz, so dass er Lust bekommt mitzumachen.

Frage: Ja und was könnte das für ein Anreiz außer Geld sein?

Antwort: Ich würde meinen Azubi am Freitag eher nach Hause gehen lassen. Das zieht immer. Ich kann mich noch gut an meine Ausbildung erinnern. Jeder Azubi, der seine Aufgaben erledigt hatte, konnte früher ins Wochenende gehen. Oder zum Beispiel kann man den Azubi in Aussicht stellen, wenn er jetzt gut mitmacht, dass er zukünftige Tätigkeiten allein ausführen darf. Ohne, dass ihm eine Fachkraft immer auf die Finger guckt.

 

Intrinsisch den Azubi in der AEVO Prüfung motivieren

Frage: Also, wenn der Azubi bereits Interesse und Spaß an seiner Ausbildung hat. Den brauche ich doch gar nicht motivieren. Oder?

Antwort: Nun ja, stell dir mal vor du hast in der AEVO-Prüfung ein Azubi, der an dem was du ihm beibringen willst, Interesse hat. Und da er viele eigene Ideen hat, bittet er dich, abweichend von deiner Vorgabe etwas anderes zu machen, was für ihn noch interessanter ist. Dabei ist er nämlich hoch motiviert.

Frage: Na ich würde ihm klipp und klar sagen, dass wir jetzt das machen, was ich mitgebracht habe.

Antwort: Naja, dass würde ich nicht machen. Vielleicht lass ich mir vom Azubi erst einmal zeigen, was er denn vorhat. Dann kann ich immer noch entscheiden, wie es jetzt weitergeht. Vielleicht lässt sich seine Idee irgendwie integrieren.

Frage: Und wenn die Ideen des Azubis mit dem was du jetzt vor hast nicht vereinbar sind?

Antwort: Dann kann man ja einen Kompromiss schließen. Zuerst machen wir das was der Ausbilder vorhat und dann lassen wir den Azubi seine Ideen umsetzten. Natürlich nur, wenn das den Sicherherheitsrahmen nicht sprengt. Da der Azubi auch mal selbst seine eigenen Ideen umsetzen darf, beteilige ich ihn ja an den Aufgaben und lass ihn machen. Damit fördere ich auf jeden Fall die intrinsische Motivation.

 

Zusammenfassung und Fazit

Frage: Kannst du mal kurz zusammenfassen worauf es bei der Frage im Fachgespräch der praktischen AEVO Prüfung: „Wie haben Sie Ihren Azubi motiviert“ ankommt?

Antwort: Es kommt darauf an zu erkennen ob der Azubi extrinsisch oder intrinsisch motivierbar ist. Der Extrinsische strebt nach Belohnung – z.B. gute Noten, Anerkennung durch andere oder höhere Bezahlung. Er fragt sich: „Warum soll ich das jetzt mitmachen?“

Dann kann man dem Azubi von vornherein klare Ziele setzen. Mit ihm Schritt für Schritt vorgehen, sodass er folgen kann? Ihm dem den praktischen Nutzen und die Bedeutung der Aufgabe erläutern. Außerdem kann man ihn etwas in Aussicht stellen. Wie zum Beispiel nach der Unterweisung eigene Arbeiten selbständig zu übernehmen oder am Freitag früher Feierabend zu machen.

Der Intrinsische bringt bereits Interesse an der Sache mit und hat, ohne einen erkennbaren Grund, Freude an der Arbeit. Hier ist es wichtig auch die Meinung es Azubis gelten zu lassen. Ihm zum Beispiel seine Ideen selbstständig in Projektaufgaben entwickeln zu lassen. Und vor allem dem Azubi Arbeiten eigenverantwortlich durchführen zu lassen.

 

Video: So motivieren Sie Ihren Azubi in der AEVO Prüfung richtig

 

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen