Lernerfolgskontrollen in der AEVO Prüfung

Lernerfolgskontrollen
Lesezeit: 4 Minuten

Welche Lernerfolgskontrollen wollen Sie in der AEVO Prüfung anwenden?

Am Ende Ihrer praktischen Durchführung in der AEVO Prüfung ist es an der Zeit zu überprüfen, ob das ursprüngliche Lernziel auch wirklich erreicht wurde. Dementsprechend sind hier Lernerfolgskontrollen gefragt. Haben Sie Ihren Azubi beispielsweise etwas nachbauen lassen, reicht eine Sichtkontrolle aus. Dabei vergleichen Sie das Original mit dem was Ihr Azubi erstellt hat. Gibt es Unterschiede? Am besten Sie lassen es deswegen gleich vom Azubi selber bewerten.

Bei anderen Themen können Sie zum Beispiel eine kleine Checkliste ausfüllen lassen, eine Fehleranalyse vornehmen lassen, etwas in die richtige Reihenfolge bringen lassen oder eine Zusammenfassung abverlangen. Damit stellen Sie sicher, dass Ihr Azubi es gecheckt hat. Übrigens, das Lernziel ist auch erreicht, wenn der Azubi in der vorgegebenen Zeit und vor allem selbstständig, alles richtig gemacht hat.

 

Welche schriftlichen Lernerfolgskontrollen können Ausbilder einsetzen?

 

Lückentext

Ausbildungsmittel sind unterstützende Hilfen im ______________________ . Sie ermöglichen den Auszubildenden eine ____________________ von Lerngegenständen (pädagogisches Prinzip der ______________________________ ) und ermöglichen so ein besseres Verständnis durch Sehen, Hören und Fühlen. Auf diese Weise werden verschiedene __________________________ (Lerntypen) angesprochen, was zum besseren Behalten führt

Einzusetzende Wörter: Anschaulichkeit, Anschauung, Lernprozess, Sinneskanäle

 

Single Choice Aufgabe

Sie bilden in Ihrem Betrieb drei Lehrlinge aus. Zur Motivation, Bewertung und Förderung der Lehrlinge führen Sie mit ihnen Beurteilungsgespräche durch, die Sie ausreichend vorbereiten.
Welche Unterlagen dienen als wichtigste Grundlage für diese Gespräche?

☒ a.) Die Beurteilungsbögen

☐ b.) Die Ausbildungsordnung als Ganzes

☐ c.) Nur der Ausbildungsrahmenplan

☐ d.) Nur das Ausbildungsberufsbild

☐ e.) Die schriftlichen Ausbildungsnachweise

 

Multiple Choice Aufgabe

Bei der Erstellung des betrieblichen Ausbildungsplans stellen Sie fest, dass einige Ausbildungsinhalte nicht mehr vermittelt werden können, da zwei Fachabteilungen ausgegliedert wurden. Welche Möglichkeiten haben Sie, die Ausbildung dennoch durchführen zu können?

☐ a.) Durch Vermittlung der Inhalte in der Berufsschule.

☒ b.) Durch Vermittlung der Inhalte in einem anderen Unternehmen.

☐ c.) Durch Ersetzen der Inhalte durch andere berufsspezifische Ausbildungsinhalte.

☐ d.) Durch Weglassen der Inhalte.

☒ e.) Durch Vermittlung der Inhalte in einer überbetrieblichen Ausbildungsstätte.

 

Reihenfolgeaufgabe

Bringen Sie die Stufen der Vier-Stufen-Methode in die richtige Reihenfolge von 1 bis 4.

a.) Üben und Transferbildung     ☐ 1  ☐ 2  ☐ 3  ☒ 4

b.) Vorbereitung des Auszubildenden     ☒ 1  ☐ 2  ☐ 3  ☐ 4

c.) Nachmachen und Erklären     ☐ 1  ☐ 2  ☒ 3  ☐ 4

d.) Vormachen und Erklären     ☐ 1  ☒ 2  ☐ 3  ☐ 4

 

Offene Frage

Sie sind Inhaber eines Betriebes und führen mit einer volljährigen Lehrstellenbewerberin, die ein Kleinkind zu betreuen hat, ein Vorstellungsgespräch mit dem Ziel des Abschlusses eines Berufsausbildungsvertrages für den Ausbildungsberuf „Industriekauffrau“. Um ihr Kind neben der Berufsausbildung besser versorgen zu können, strebt sie eine Teilzeitberufsausbildung mit einer wöchentlichen Ausbildungszeit von 25 Stunden an. Die Ausbildungsvergütung soll angemessen gekürzt werden. Ferner ist noch zu klären, ob und ggf. welche Auswirkung dies auf die Anwesenheit im Berufsschulunterricht hat. Sie sind als erfahrender Ausbilder der Überzeugung, dass das Ausbildungsziel in der gekürzten Zeit erreicht werden kann und wollen die notwendigen Schritte für den Abschluss des Berufsausbildungsvertrages durchführen.

Aufgabe: Stellen Sie dar, ob die gewünschten und mit der Bewerberin abgesprochenen Vertragsvereinbarungen rechtlich zulässig sind und was im Einzelnen zu klären und zu veranlassen ist, um den Abschluss des Berufsausbildungsvertrages zu erreichen!

Leithinweise: 1. Geben Sie zunächst an, ob eine Teilzeitberufsausbildung durch Abkürzung der wöchentlichen Ausbildungszeit nach dem Berufsbildungsgesetz grundsätzlich möglich ist und begründen Sie Ihre Auffassung!

Lösung: Eine Teilzeitberufsausbildung kommt nach dem Berufsbildungsgesetz nur dann zum Zuge, wenn dies Ausbilder und Azubi gemeinsam bei der Kammer beantragen und erwartet werden kann, dass das Ausbildungsziel in der verkürzten Zeit erreicht werden kann. Zusätzlich muss ein berechtigtes Interesse (z. B. Betreuung eines eigenen Kindes oder eines pflegebedürftigen nahen Angehörigen oder vergleichbar schwerwiegende Gründe) nachgewiesen werden.

 

Welche praktischen Lernerfolgskontrollen gibt es?

 

Praktische Lernkontrolle

In einer Fehleranalyse muss der Azubi beweisen, dass er das Lernziel erreicht hat, indem er Fehler findet und diese richtigstellt. Das kann zum Beispiel im elektronischen Bereich sein, aber auch im kaufmännischen. So zum Beispiel die Kontrolle von fehlerhaften Rechnungen oder ausgefüllten Formularen.

Die mündliche Abfrage ist eine gängige Praxis, um zu prüfen ob der Azubi die Lerninhalte verinnerlicht hat. Allerdings eignet sich hierbei das Lehrgespräch als Ausbildungsmethode sehr gut. Das Lehrgespräch ist eine ausbilderzentrierte und fragend entwickelnde Ausbildungsmethode. Die Gesprächsführung liegt beim Ausbilder und die Auszubildenden tragen ihre Erfahrungen zu dem gestellten Thema bei.

Bei der Arbeitsprobe erhält der Azubi zum Beispiel die Aufgabe, eine einzelne berufstypische Tätigkeit durchzuführen. Es kann sich beispielsweise um eine Dienstleistung oder eine Instandhaltung oder Instandsetzung handeln. Der Ausbilder formuliert eigene Aufgabenanforderungen. Die Arbeitsprobe erhält daher eine eigene Gewichtung. Schließlich werden am Ende die Vorgehensweise und das Arbeitsergebnis bewertet.

Ein Handlungsfall besteht aus der Durchführung einer komplexen berufstypischen Aufgabe. Auf jeden Fall werden eigene Aufgabenanforderungen formuliert. Dementsprechend werden auch hier am Ende die Vorgehensweise und das Arbeitsergebnis bewertet.

 

E-Book: Die AEVO-Prüfung in der Praxis – vom Prüfer erklärt

Laden Sie sich jetzt das kostenfreie E-Book: “DIE AEVO-PRÜFUNG IN DER PRAXIS” herunter.

 

AEVO-E-Book

  • Wie läuft die Ausbildereignungsprüfung bei der IHK/HWK ab?
  • Analyse einer Beispielfrage aus der schriftlichen AEVO-Prüfung.
  • Welche Themen eignen sich für die praktische AEVO-Prüfung?
  • Konzepterstellung für die praktische AEVO-Prüfung – aber wie?
  • Wie läuft die praktische Ausbildereignungsprüfung ab?
  • Wer braucht den Ausbilderschein eigentlich wirklich?

 

Dieses E-Book ist kostenlos. Wir geben Ihre Daten niemals an Dritte weiter. Sie können Ihre E-Mail-Adresse jederzeit mit nur einem Mausklick aus unserem System löschen. Bitte lesen Sie vor Ihrer Anmeldung diese wichtigen Informationen zum Datenschutz.

Was passiert nach dem Download Ihres kostenfreien E-Books? Unser Anliegen ist es Sie bei der Vorbereitung auf Ihre AEVO-Prüfung zu unterstützen. Deshalb hat sich Ausbilderwelt verpflichtet Ihnen auch nach der Zusendung Ihres kostenfreien E-Books im Rahmen dieses Informationsvertrags regelmäßig nützliche Informationen zu schicken. Mit dem Download Ihres E-Books stimmen Sie diesem Informationsvertrag zu. Sie können diese exklusiven Informationen jederzeit abbestellen, indem Sie auf den Abmeldelink klicken, den Sie am Ende jeder unserer E-Mails finden. Dadurch endet dieser Informationsvertrag.

« Vorheriger Post: – Nächster Post: »
Keine Kommentare

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.