Schlagfertig im AEVO Fachgespräch

Wie reagierst du schlagfertig im Fachgespräch der praktischen AEVO-Prüfung? 200 Fragen der Prüfer und die richtigen Antworten.

Schlagfertig in AEVO Fachgespräch

Wie ist der Ablauf im AEVO-Fachgespräch und wer stellt die Fragen?

Nach der 15minütigen Präsentation oder praktischen Durchführung folgt das Fachgespräch. Dazu wirst du gebeten sich zu setzen, sodass die Fragen in Ruhe gestellt werden können. Es müssen mindestens 3 Prüfer anwesend sein. Ein Arbeitgebervertreter, ein Arbeitnehmervertreter und ein Lehrervertreter. Allerdings ist die Vorgehensweise von Prüfungsausschuss zu Prüfungsausschuss unterschiedlich. Manchmal stellen alle drei Prüfer abwechselnd die Fragen und manchmal stellen nur ein oder zwei Prüfer die Fragen.

Ursprünglich sollte es ein Fachgespräch sein, was allerdings sehr selten vorkommt. Bei einem echten Fachgespräch tauschen sich die Beteiligten über fachliche Feinheiten, so zum Beispiel über Methodenansätze, didaktisches Know-how oder pädagogische Trends aus. Ein „Fachsimpeln“ auf Augenhöhe also. Allerdings sind die wenigsten Prüflinge in der Lage, auf „Augenhöhe“ mit den Prüfern zu fachsimpeln. Den meisten Prüflingen ist das Fachgespräch unangenehm und sie wollen die 15 Minuten so gut es geht überstehen. Aus diesem Grund wird aus dem Fachgespräch meistens ein Prüfungsgespräch. Das bedeutet, die Prüfer stellen die Fragen und du als Prüfling antwortest darauf.

 

Wie aber antwortest du korrekt auf die Fragen der Prüfer?

Wenn die Prüfer im Gesprächsverlauf nach der Bedeutung eines Fachbegriffes fragen, wird sich zeigen, ob du diesen mit deinen eigenen Worten erklären kannst. Kannst du es nicht, dann redest du vielleicht um den heißen Brei oder versuchst durch gekonntes Schweigen die Situation zu überleben. Und schon hat man sich selbst ausgetrickst und ein Punktabzug ist vorprogrammiert.

Es geht nicht darum, dass Prüfer mit ganz normalen Fragen Fallen stellen. Prüfer wollen herausfinden, was der Prüfling zu dem Thema weiß, damit sie Punkte vergeben können. Schließlich geht es ja darum, die Prüfung zu bestehen.

Am besten ist es kurz und knapp zu antworten. Sprich am besten langsam und ruhig. Wenn du unverständlich und zu schnell sprichst, kann dies zu einem Minuspunkt in deiner Bewertung führen. Achte unbedingt auf die korrekte Anwendung der Fachbegriffe, wie zum Beispiel Ausbilder, Auszubildende, Ausbildende, Ausbildungsrahmenplan, Rahmenlehrplan, Lernziel, Lernbereich oder Lerntyp. Die Begriffe klingen ähnlich, unterscheiden sich jedoch inhaltlich.

Kleiner Tipp. Bitte warte ab, bis der Prüfer seine Frage zu Ende gestellt hat. Das erfordert manchmal etwas Geduld, aber lohnt sich. Denn häufig wird die eigentliche Frage erst zum Schluss gestellt. Und genau das ist dann auch relevant für die Antwort. Manche wollen viele richtige Antworten geben, nur müssen diese Antworten auch zu der gestellten Frage passen.

 

Was aber machst du, wenn du die Antwort nicht weißt?

Wenn Prüfer eine Frage stellen, dann wollen sie oftmals herausbekommen, ob der Prüfling das Thema richtig einordnen kann. Also was sind die Hauptpunkte, was die Unterpunkte, wie sind die Themen untereinander vernetzt.

Wenn du zum Beispiel einen Fachbegriff erläutern sollst, dann bitte mit der folgenden Struktur: 1. Was bedeutet der Fachbegriff? / 2. Welchen Bezug hat dieser Fachbegriff zu dem aktuellen Thema? / und 3. Mit welchen Beispielen lässt sich der Fachbegriff in der Praxis anwenden? Wenn du diese drei Punkte beachtest, dann hast du den Fachbegriff vollumfassend erläutert.

 

Welche Fragen stellen die Prüfer nun konkret im AEVO Fachgespräch und was sind die richtigen Antworten?

Dazu habe ich ein Fachbuch geschrieben. Wie du schlagfertig im Fachgespräch der praktischen AEVO-Prüfung reagierst. 200 Fragen der Prüfer und die richtigen Antworten. Es geht um die Fragen, die die Prüfer am häufigsten im AEVO-Fachgespräch stellen, und wie du auf diese Fragen im besten Fall antworten kannst.

Du findest hier über 10 Original AEVO-Fachgespräche der Prüfer und wie die Prüflinge darauf geantwortet haben. Insgesamt werden hier 19 verschiedene Themen angesprochen, die üblicherweise in den AEVO-Prüfungen von den Prüfern abgefragt werden.

Leserstimme: Jeder der vor seiner praktischen AEVO-Prüfung steht, sollte sich dieses Fachbuch unbedingt reinziehen! 😉 Also ich habe meine gestern bestanden. Vielen Dank dafür 🙂

Leserstimme: Ich hatte wirklich Angst für die mündliche Prüfung gehabt wegen der deutschen Sprache. Da ich nicht so gut deutsch sprechen kann. Aber nach dem ich das Fachbuch gelesen habe, habe ich heute meine Prüfung bestanden.

Leserstimme: Das Fachbuch hat mir jetzt 100 % bestätigt, dass wirklich die Prüfer all diese Sachen abfragen. ich kann es euch allen empfehlen. Vielen Dank ich habe meine Prüfung bestanden.

 

Über den Autor: Andreas Schüler ist geprüfter Berufspädagoge (IHK) und zertifizierter Trainer. (DVNLP). Er führte über 80 AEVO-Kurse mit insgesamt über 1.500 Teilnehmern durch. Als aktiver IHK-Prüfer kennt der Autor die Besonderheiten der AEVO-Prüfung und zeigt detailliert auf, worauf man sich einstellen muss.

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

AUSBILDERWELT UG hat 4,85 von 5 Sternen 398 Bewertungen auf ProvenExpert.com