Wie unterscheidet man Arbeits- Lern- und Lehrmittel?

In der praktischen und schriftlichen AEVO Prüfung geht es hin und wieder um Fragen zu den Arbeits- Lern- und Lehrmitteln. In diesem Video schauen wir uns etwas genauer an, was es damit auf sich hat, so dass man mehr Durchblick für die Prüfungsfragen bekommt.

Lehrmittel

Ist denn die Unterscheidung zwischen Arbeits-, Lern- und Lehrmittel für die AEVO Prüfung so wichtig?

Andreas: Naja, all diese Ausbildungsmittel sind ja unterstützende Hilfen im Lernprozess und unterliegen dem didaktischen Prinzip der Anschaulichkeit. Zum einen werden hier Fragen in der schriftlichen Prüfung gestellt und zum anderen sogar im Fachgespräch der praktischen Prüfung.

Bianca: Welche Fragen im Fachgespräch der praktischen AEVO Prüfung können da kommen?

Andreas: Zum Beispiel: „Mit welchen Ausbildungsmitteln haben Sie in Ihrer Unterweisung, welche Sinneskanäle des Azubis angesprochen?“ Oder: „Was von den eingesetzten Lehrmitteln hat dazu geführt, dass der Azubi die Inhalte verinnerlicht hat?“

Marcel: Na, wenn es so viele Fragen in der AEVO Prüfung gibt, dann legen wir doch einfach los.

 

Wie unterscheidet man denn Arbeits- Lern- und Lehrmittel?

Andreas: Arbeitsmittel sind zum Beispiel Werkzeuge, Werkstoffe, Instrumente, Geräte, Software, ein Tablet oder das Telefon. Also alles was ich benötige, um eine Arbeit zu erledigen.

Bianca: Und Lernmittel?

Andreas: Lernmittel sind zum Beispiel Fachbücher, Tabellen, Arbeitsblätter, Anleitungen, Schaubilder, Skripte oder Broschüren. Also alle Hilfsmittel, mit denen ich als Azubi etwas Neues lernen kann.

Silke: Und die Lehrmittel?

Andreas: Das sind zum Beispiel, ein Whiteboard, ein Flipchart, ein Beamer, ein Video oder Pinnwände. Im Grunde genommen sind das alles Visualisierungsmittel, mit denen der Ausbilder versucht seine Inhalte zu veranschaulichen.

 

Was könnten Fragen in der Prüfung zu Lehrmittel sein?

Andreas: im Fachgespräch der praktischen AEVO-Prüfung nutzen viele Prüflinge zum Beispiel ein Flipchart oder eine Pinnwand. Da tauchen dann Fragen zu den einzelnen Vor- und Nachteilen der genutzten Medien auf.

Bianca: Na, ein Vorteil vom Flipchart ist, dass man die Blätter bereits vorschreiben kann und diese sich leicht transportieren lassen.

Silke: Und, ein Vorteil von der Pinnwand ist, dass man mit Karteikarten und Pinnnadeln Schritt für Schritt einen Prozess erläutern kann.

Andreas: Und, was ist ein Nachteil des Flipcharts und der Pinnwand gleichzeitig?

Marcel: Also, während man zum Beispiel schreibt an den Flipchart oder Karteikarten an der Pinnwand heftet, steht man in der Regel mit dem Rücken zum Azubi.

Andreas: Prima, genau das wollen die Prüfer hören. Und natürlich, dass man mit Visualisierungsmitteln den visuellen Lerntypen aktivieren möchte.

Bianca: Gibt es noch mehr zu dieser Thematik?

Andreas: Nein, eigentlich nicht. Diesmal sind wir mit dem Thema schon durch.

Silke: Prima, dann bis zum nächsten Mal.

 

Video: Wie unterscheidet man Arbeits- Lern- und Lehrmittel?

 

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

SCHLAGFERTIG IM AEVO-FACHGESPRÄCH

HIER ZUM HÖRBUCH

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

AUSBILDERWELT UG Anonym hat 4,89 von 5 Sternen 225 Bewertungen auf ProvenExpert.com