Balanced Score Card – Prüfungsfrage Personalfachkaufleute

In diesem Video zeige ich, wie man eine Prüfungsfrage aus dem Handlungsbereich 3 der Personalfachkaufleute zum Thema: "Balanced Score Card" richtig beantwortet.

Balanced Score Card

Balanced Score Card – Prüfungsaufgabe aus dem Handlungsbereich 3

Es geht um die schriftliche IHK-Prüfung der Personalfachkaufleute. In diesem Video zeige ich, wie man eine Prüfungsfrage aus dem Handlungsbereich 3 der Personalfachkaufleute richtig beantwortet. Das Thema lautet: Balanced Score Card.

Vielleicht kennen Sie das ja. Wenn Sie zum ersten Mal eine Prüfungsaufgabe allein und ohne fremde Hilfe lösen wollen, sehen Sie vielleicht den Wald vor lauter Bäumen nicht.

Die Kunst ist es, erst einmal die Aufgabenstellung zu verstehen. Und herauszufinden, was hier gefragt ist. Ich meine, es ist ja nicht so, dass Sie nichts wüssten. Aber die IHK-Sprache hat so ihre Tücken. Und das schlimmste was passieren kann ist, dass Sie das Thema, um was es eigentlich bei der Fragestellung geht, verfehlen.

Damit Ihnen das nicht passiert habe ich eine Prüfungsfrage aus dem Handlungsbereich 3 mitgebracht.

 

Ausgangssituation der Prüfungsaufgabe

Die Shape GmbH im norddeutschen Oldenburg hat sich im Laufe von 25 Jahren zu einem großen Handelsbetrieb für Nahrungsergänzungsmittel entwickelt. Zielgruppen sind Fitnessstudios, Apotheken, Ärzte und Reformhäuser.

Der Unternehmensgründer ist vor einem halben Jahr altersbedingt aus dem Unternehmen ausgeschieden und hat die Firmenleitung seinem Sohn übertragen. Sein Sohn ist vor zwei Jahren im Anschluss an sein Masterstudium der Betriebswirtschaft und Logistik in das Unternehmen eingetreten. Das konservativ geführte Unternehmen will er unter seiner Leitung modernisieren.

Die Zahl der Mitarbeiter der Shape GmbH beträgt derzeit 320 Mitarbeiter und schließt ein eigenes Callcenter und eine Logistikabteilung ein. Das Personalmanagement gilt insgesamt als konservativ. Außer einer klassischen jährlichen Mitarbeiterbeurteilung gibt es keine weiteren Personalführungsinstrumente. Die bisherige Personalabteilung mit drei Mitarbeitern war dem Leiter des Rechnungswesens unterstellt. Die Ausbildungsabteilung mit 15 Auszubildenden war bisher dem Leiter der Logistik zugeordnet.

Für die Shape GmbH hat sich vor Kurzem die Gelegenheit ergeben, in unmittelbarer Nähe ein Unternehmen zu übernehmen, das in der Produktion von Kleinfitnessgeräten und der Einrichtung von Fitness-Studios tätig ist. Dieses ist aufgrund mangelnder Aufträge in die Insolvenz gegangen. Im Unternehmen arbeiten insgesamt 150 Mitarbeiter in der Produktion und 30 für die Inneneinrichtung von Fitness-Studios. Dieser Bereich soll allerdings Ende 2021 eingestellt werden. Die betroffenen Mitarbeiter sollen sozial verträglich abgebaut oder in die anderen Geschäftsbereiche integriert werden.

Sie sind Personalleiter in der Shape GmbH und sollen die Leitung einer neu zusammengestellten Personalabteilung übernehmen. Das Personalmanagement des Gesamtunternehmens soll um zeitgemäße Standards erweitert werden. Auch die Verantwortung der Ausbildung wird der neuen Personalabteilung zugeordnet. In beiden Unternehmen besteht ein Betriebsrat.

Aufgabenstellung der Prüfungsaufgabe – Balanced Score Card

Die neue Geschäftsführung möchte für die strategische Unternehmensplanung als modernes Planungsinstrument die Balanced Scorecard einführen. Beschreiben Sie die vier Perspektiven und nennen Sie je ein Planungsziel für den Personalbereich der Shape GmbH.

Video: Beantwortung der Prüfungsaufgabe mit der Balanced Score Card

 

Schritt 1: Relevante Infos in der Ausgangssituation markieren
Schritt 2: Übersicht der Ausgangssituation erstellen
Schritt 3: Die Aufgabenstellung verstehen. Was ist hier gefragt?
Schritt 4: Wer bin ich und was ist meine Aufgabe als Personaler?
Schritt 5: Wie löse ich meine Aufgabe? Schreiben, schreiben…

 

Spätestens jetzt wird klar…

…dass es in der schriftlichen Prüfung nicht um eine reine Wissensabfrage nach dem Motto: Zahlen, Daten, Fakten geht. Es geht darum, Dinge mit eigenen Worten zu erläutern und nachvollziehbar zu begründen, warum die eigene Lösung, die Richtige ist.

Falls Sie sich aktuell noch nicht so gut auf Ihre schriftliche Prüfung vorbereitet fühlen, dann empfehle ich Ihnen einige Wochen vor Ihrer schriftlichen Prüfung unser Intensiv-Training.

Hier werden Sie live von IHK-Prüfern begleitet, damit Sie die Ergebnisse erreichen, die Sie sich vorgenommen haben.

Viel Erfolg in Ihrer schriftlichen Prüfung Ihr Andreas Schüler

 

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen