Lesezeit: 1 Minute

Führungskräfte-Workshops für Unternehmen: Teammotivation und Mitarbeiterführung

Erstes Beispiel aus den Inhalten eines Workshops: Erlebnisorientiertes Teamtraining

Teammotivation

Gute Team-Arbeit ist in einer vernetzten Geschäftswelt wichtiger denn je. Mit dem Anstieg der Kooperationspotenziale, steigen auch die Konfliktpotenziale spürbar an. Wer kennt nicht die durch E-Mails verursachten Missverständnisse, die mühsam wieder ausgeräumt werden mussten? Durch die zunehmende Nutzung von Social Media wird die Aufgabe der Motivation von Teams neu definiert. Teamleiter, Führungskräfte oder Projektleiter brauchen für Ihr Team schnell einsetzbare Tools und Erfolgsstrategien. Da bietet sich ein erlebnisorientiertes Teamtraining bestens an.

Warum erlebnisorientiertes Teamtraining?
“Miteinander oder aneinander vorbei.” Erlebnisorientiertes Teamtraining schafft Raum für neue Motivation und verbessert das Arbeitsklima. Der praktische Nutzen für die Arbeitswelt besteht in: erhöhter Kooperationsbereitschaft, gesteigerter Motivation, Verbesserung der Sozialkompetenz, klarerem Rollenverständnis, lösungsorientierterem Handeln und Stärkung des Teamgeists.

Trainngstools und Erfolgsstategien
Tower of Power – für Teams, die hoch hinaus wollen | Teamnavigator – an einem Strang ziehen |KommunikARTio – gekonnte Teamkommunikation | SysTeaming – Vertrauen in die Führung | Pfadfinder – Feedback für den Teamerfolg | Teamphasen – die Rolle als Führungskraft | Teamwork- mit Werten der Logische Ebenen | Stärkung von Teams – Teamimage mit Metaphern und Symbolen

Zweites Beispiel aus den Inhalten eines Workshops: Vom Mitarbeiter zur Führungskraft

Führungskraft

Wer aus der Mitarbeiterposition heraus mit Führungsverantwortung betraut wird, hat eine Vielzahl von neuen Herausforderungen zu bewältigen. Damit Führungskräfte ihre neue Rolle authentisch leben können, vermittelt Andreas Schüler Führungsstrategien und Managementtechniken, die sofort praktisch angewendet werden können. So lernen Führungskräfte, wie sie die Unternehmensziele verwirklichen ohne dabei die Bedürfnisse Ihrer Mitarbeiter aus den Augen zu verlieren.

Schauen wir uns die Praxis einmal an
Die meisten Führungskräfte waren zuvor Fachkräfte in ihrem Bereich – oft hoch qualifiziert. Und sie haben sich als solche bewährt. Nach einer gewissen Zeit werden sie befördert und die Vorgesetzten anderer, oft sogar die Chefs früherer Kollegen. Der Grund für diese Beförderung ist selten die Fähigkeit, andere Menschen zu führen, sondern ihre fachlichen Leistungen und Erfahrungen. Spätestens jetzt wird den meisten Führungskräften bewusst, dass Ihnen die sogenannten Softskills fehlen, und allen voran die Führungskompetenz. Doch die sind dringend notwendig, wenn Sie Mitarbeiter erfolgreich führen, ihr Team zu Spitzenleistungen motivieren und in selbstsicherer und entspannter Weise Ihren Führungsalltag meistern möchten.

Übersicht: Die ersten 100 Tage als Führungskraft
Orientierung | Aufgabenbereiche, Kennenlernen der Mitarbeiter, Ist-Zustand, Stärken und Schwächen
Bewertung | Überblick schaffen, Sichtweisen vergleichen, konkrete Handlungen planen
Umsetzung | Maßnahmen einleiten, Veränderungen einplanen, Feedback, Umsetzung kontrollieren

Welche Führungsmethode bzw. Führungsstil bevorzugen Sie?
Erfüllen Sie eher Vorgaben, die Ihnen Ihr Vorgesetzter gemacht hat oder reicht Ihnen eine minimale Arbeitsleistung aus, um Ihre Zugehörigkeit als Führungskraft zu sichern? Betonen Sie eher ein gutes Betriebsklima nach dem Motto: “Beliebt sein und dazugehören” oder setzen Sie sich autoritär durch? In seinen Seminaren nutzt Andreas Schüler gerne das Reifegradmodell – ein Modell für die Qualitätsbeurteilung von Führungsprozessen.

Überblick: Mitarbeitermotivation und Teamführung
Extrinsische und intrinsische Motivation als natürtlicher Anreiz für Mitarbeiter. So arbeiten Mitarbeiter mit positiver Folge wie z.B. Geld oder Bewunderung, oder die Arbeit dient der persönlichen Befriedigung. Dabei ist es wichtig zu wissen, wann und wie Führungskräfte in die Motivation Ihrer Mitarbeiter eingreifen sollten. Besonders in Teams ist es wichtig zu wissen, mit welchen Aktionen die Führungskraft in den einzelnen Teamphasen Ihre Mitarbeiter unterstützen kann.

Drittes Beispiel aus den Inhalten eines Workshops: Teammotivation mit dem Reiss Profil

Profil

Bei der Optimierung der Leistungsfähigkeit von Führungskräften und Mitarbeitern liegt die Aufmerksamkeit häufig auf den Faktoren des “Wissens” und “Könnens”. Der amerikanische Psychologe Prof. Dr. Steven Reiss fand 16 Lebensmotive heraus, und entwickelte ein gutes Diagnoseinstrument um herauszufinden, was der Einzelne wirklich will. In diesem Training geht es um die Kernfrage “Wie erzeugt der einzelne Mitarbeiter seine Leistung?” Neben der Erarbeitung von Selbst- und Fremdwahrnehmung werden Kommunikations- und Handlungsmöglichkeiten trainiert.

In diesem Training entsteht die Erkenntnis, welche Werte, Ziele und Motive für die persönliche und berufliche Zufriedenheit des Einzelnen wichtig sind. Es tauchen Fragen auf wie z.B. “Wie nehme ich mich selbst wahr?” “Welche Reaktionen werden durch mein Handeln erzeugt?”. Wenn Sie also wissen möchten, welches Führungsverhalten die Motivation und Leistungsfähigkeit Ihrer Mitarbeiter unterstützten, dann müssen Sie zuerst herausfinden, was sie wirklich wollen. Im Team-Prozess mit dem Reiss-Profil ergeben sich folgende Nutzeneffekte:

•  Fundierte gegenseitige Akzeptanz für effiziente Zusammenarbeit
•  Optimierung der Rollen- und Aufgabenverteilung im Team
•  Erhöhung der Belastungsfähigkeit in schwierigen Situationen
•  Entwicklung gemeinsamer Ziele zur Steigerung der Motivation 

Andreas Schüler ist seit 2007 lizensierter Reiss-Profile-Master und hat praktische Erfahrungen mit der Anwendung des Reiss-Profiles. Als Kommunikations- und Motivationstrainer mit über 10.000 Stunden Trainingserfahrung liegt ihm die wirkungsvolle Motivation von Teams sehr am Herzen.

Bitte nutzen Sie unser Kontaktformular für Anfragen zu einem Workshop in Ihrem Unternehmen.





Mit der Eintragung meines Namens und meiner E-Mail-Adresse willige ich ein, dass mich die Ausbilderwelt UG per E-Mail kontaktieren darf. Mir ist bewusst, dass ich meine Zustimmung jederzeit per E-Mail an datenschutz@ausbilderwelt.de widerrufen kann und erkenne die Datenschutzerklärung der Ausbilderwelt UG an.

Bitte füllen Sie immer alle Felder aus!

Andreas Schüler
(Trainer für Ausbilder)

Gerne beantworte
ich Ihre Fragen

0176 – 238 35 786

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen