Lesezeit: 1 Minute

Coaching für Prüfungen und Prüfungsvorbereitungen

Prüfungen

Wir unterstützen und beraten Auszubildende, Meister und Fachwirte bei der Prüfungsvorbereitung. Im Gespräch mit Ihnen wird zunächst geklärt, worin Sie genau Unterstützung brauchen, damit Sie Ihre Prüfung sicher bestehen. Das kann zum Beispiel die Hilfestellung zur Konzepterstellung, Projektarbeit oder ein Beratungsauftrag sein. Aber auch die Vorbereitung auf das Fachgespräch oder die Präsentation vor dem Prüfungsausschuss.

Wir bieten Beratung und Unterstützung zu folgenden Themen:

AEVO Prüfung

Der praktische Prüfungsteil in der AEVO Prüfung besteht im ersten Teil aus einer 15minütigen Präsentation oder eine praktische Durchführung einer berufstypischen Ausbildungssituation. Im zweiten Teil ist ein 15minütiges Fachgespräch vorgesehen. Kurzum, die praktische Prüfung dauert insgesamt höchstens 30 Minuten. Weiterhin erstellen Sie als als Prüfling in der Regel ein Konzept für die Präsentation oder die praktische Durchführung, welches bei der zuständigen Stelle (IHK, HWK) eingereicht wird.

Prüfung: Aus- und Weiterbildungspädagogin/e

Im Prüfungsteil „Berufspädagogisches Handeln“ gilt es eine Projektarbeit zu erstellen. In dieser Projektarbeit soll eine komplexe berufspädagogische Problemstellung im beruflichen Handlungsfeld dargestellt, beurteilt und gelöst werden. Die Projektarbeit ist als schriftliche Hausarbeit anzufertigen. Die Bearbeitungszeit beträgt 30 Kalendertage. Später sollen die Ergebnisse der Projektarbeit in einer Präsentation dargestellt und pädagogisch begründet werden. Im Fachgespräch sollen anknüpfend an die Präsentation vertiefende oder erweiternde Fragestellungen geprüft werden. Dabei soll auch nachgewiesen werden, dass pädagogisch angemessen argumentiert und kommuniziert werden kann. Präsentation und Fachgespräch sollen insgesamt nicht länger als 45 Minuten dauern, die Präsentation in der Regel nicht länger als 15 Minuten.

Prüfung: Personalfachkauffrau/mann

In der praktischen Prüfung geht es um einen betrieblichen Beratungsauftrag, in dem der Prüfungsteilnehmer / die Prüfungsteilnehmerin der Geschäftsleitung einen personalpolitischen Entscheidungsvorschlag vorlegt und präsentiert. Der Prüfungsausschuss stellt 14 Kalendertage vor der Prüfung das Thema, wobei die Themenvorschläge des Prüfungsteilnehmers / der Prüfungsteilnehmerin berücksichtigt werden sollen. Insgesamt soll das situationsbezogene Fachgespräch höchstens 30 Minuten dauern. In etwa zehn Minuten stellt der Prüfungsteilnehmer/die Prüfungsteilnehmerin mit geeigneten Medien seine/ihre Lösungsvorschläge dem Prüfungsausschuss vor. Davon ausgehend führt der Prüfungsausschuss in der verbleibenden Zeit ein Prüfungsgespräch.

Prüfung: Berufspädagogin/e

Im Prüfungsteil “Spezielle berufspädagogische Funktionen” soll in einer Projektarbeit eine komplexe berufspädagogische Problemstellung in einer speziellen berufspädagogischen Funktion dargestellt, beurteilt und gelöst werden. Der Prüfungsteilnehmer oder die Prüfungsteilnehmerin schlägt dem Prüfungsausschuss ein Projektthema vor. Auf dieser Grundlage entscheidet der Prüfungsausschuss über die Annahme des Themas der Projektarbeit. Die Projektarbeit ist als schriftliche Hausarbeit anzufertigen. Der Prüfungsausschuss soll den Umfang der Arbeit begrenzen. Die Bearbeitungszeit beträgt 30 Kalendertage. Später sollen die Ergebnisse der Projektarbeit in einer Präsentation dargestellt und pädagogisch begründet werden. Im Fachgespräch werden anknüpfend an die Präsentation vertiefende oder erweiternde Fragestellungen geprüft. Dabei soll auch nachgewiesen werden, dass pädagogisch angemessen argumentiert und kommuniziert werden kann. Präsentation und Fachgespräch sollen insgesamt nicht länger als 45 Minuten dauern, die Präsentation in der Regel nicht länger als 15 Minuten. Präsentation und Fachgespräch sind nur durchzuführen, wenn die Projektarbeit mindestens als ausreichende Leistung bewertet wurde.

Abschlussprüfung in Berufsausbildungen

Im Coaching wird die mündliche Prüfung unter realistischen Bedingungen simuliert. Am Ende einer Prüfungssimulation erfolgt ein Kurzfeedback zu den individuell erbrachten Leistungen. Bisherige Erfahrungen mit Prüfungssimulationen liegen für die folgenden Berufe vor:

  • Kauffrau/-mann für Büromanagement
  • Immobilienkauffrau/-mann
  • Industriekauffrau/-mann
  • Kaufmann/-frau im Einzelhandel
  • Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen
  • Rechtsanwaltsfachangestellte/r
  • Steuerfachangestellte/r
  • Tourismuskaufmann/-frau
  • Medizinische/r Fachangestellte/r
  • Augenoptiker/in
  • Mikrotechnologe/-technologin
  • Technische/r Systemplaner/in

Bitte nutzen Sie unser Kontaktformular für Anfragen zu einem Coaching





Mit der Eintragung meines Namens und meiner E-Mail-Adresse willige ich ein, dass mich die Ausbilderwelt UG per E-Mail kontaktieren darf. Mir ist bewusst, dass ich meine Zustimmung jederzeit per E-Mail an datenschutz@ausbilderwelt.de widerrufen kann und erkenne die Datenschutzerklärung der Ausbilderwelt UG an.

Bitte füllen Sie immer alle Felder aus!

Andreas Schüler
(Trainer für Ausbilder)

Gerne beantworte
ich Ihre Fragen

0176 – 238 35 786

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen